Chur GR: Mann in die Plessur gesprungen und verletzt geborgen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntagabend ist ein Mann beim Obertor in die Plessur gesprungen. Er konnte verletzt geborgen werden. 

Am Sonntagabend gegen 18 Uhr erhielt die Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden die Meldung, wonach bei der Obertorbrücke ein Mann in die Plessur gesprungen sei. Dieser konnte daraufhin etwa 20 Meter unterhalb der Brücke auf einem Stein liegend verletzt festgestellt werden.

Der Verletzte wurde von der Feuerwehr Chur geborgen und hernach mit der Ambulanz, mit Verletzungen unbestimmten Grades, in das Kantonsspital Graubünden in Chur verbracht. Es kam vorübergehend zu Verkehrsbehinderungen.

Im Einsatz standen Angehörige der Stadtpolizei Chur, der Feuerwehr Chur, der Rettung Chur sowie der Kantonspolizei Graubünden. Der angeforderte Helikopter der Rega kam nicht zum Einsatz. Die genauen Umstände dieses Vorfalles werden durch die Kantonspolizei Graubünden untersucht.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Artikelbild: Symbolbild © Roberto Caucino – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Chur GR: Mann in die Plessur gesprungen und verletzt geborgen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.