St.Gallen: Nach unbewaffnetem Raub Brasilianer (19) und Schweizer (17) verhaftet

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
St.Gallen: Nach unbewaffnetem Raub Brasilianer (19) und Schweizer (17) verhaftet
Jetzt bewerten!

Am Sonntag (28.05.2017), kurz nach 02:15 Uhr, ist der Stadtpolizei ein Raub an der Gartenstrasse gemeldet worden. Die Täterschaft forderte vom Opfer die Herausgabe von Geld und des Mobiltelefons.

Durch zwei zivile Kantonspolizisten konnten zwei tatverdächtige Männer in der Innenstadt festgenommen werden. Sie gaben zu, am Raub beteiligt gewesen zu sein.

Das männliche 29-jährige Opfer wurde an der Gartenstrasse von zwei Männern genötigt, ihnen das Bargeld und das Natel zu übergeben. Das Opfer kam dieser Aufforderung nach, wurde anschliessend zu Boden gestossen und mit einem Fusstritt an den Kopf traktiert.

Dank der guten Täterbeschreibungen konnten zivile Kantonspolizisten kurze Zeit später am Bohl zwei Männer anhalten. Der 19-jährige Brasilianer und der zwei Jahre jüngere Schweizer gaben zu, am Raub beteiligt gewesen zu sein.

Das geraubte Geld von 140 Franken und das Natel konnten sicher gestellt werden. Welche Rolle die beiden Beschuldigten beim Raub hatten, wird nun geklärt und anschliessend an die Jugend- und Staatsanwaltschaft St.Gallen rapportiert. Das Opfer wurde im Spital ambulant untersucht.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © Alexander Raths – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

St.Gallen: Nach unbewaffnetem Raub Brasilianer (19) und Schweizer (17) verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.