Winterthur ZH: Sommerhitze – Gefahren für Kind und Hund im Auto vermeiden

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Wenn die Temperaturen ansteigen, kommt auch das Thema von Kleinkindern und Hunden in Autos wieder auf. Oft müssen sie zu lange im Auto warten. Die Folgen können verheerend sein. Diese können einfach verhindert werden.

Die Stadtpolizei empfiehlt: Lassen Sie Ihre Kinder grundsätzlich nicht alleine im Auto zurück.

Bei der aktuell herrschenden Sommerhitze sollten auch keine Tiere im Auto zurückgelassen werden.

Falls Ihr Hund trotzdem mal im Auto warten muss, beachten Sie folgende Tipps:

  • Parkieren Sie Ihr Fahrzeug im Schatten und achten Sie darauf, dass es so  bleibt (Die Sonne wandert).
  • Lassen Sie die Scheiben oder die Heckklappe an Ihrem Fahrzeug ein  grosses Stück offen, sodass die Luft zirkulieren kann.
  • Stellen Sie Ihrem Hund einen mit Wasser gefüllten Napf bereit.
  • Kontrollieren Sie von Zeit zu Zeit, wie es Ihrem Hund geht.


 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Sommerhitze – Gefahren für Kind und Hund im Auto vermeiden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.