Langwies GR: Arbeitsunfall mit Motorschubkarre fordert einen Verletzten

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstag ist ein Mann in Langwies mit seiner Motorschubkarre eine Böschung hinuntergestürzt.

Dabei wurde er am Kopf verletzt.

Am Dienstagnachmittag war der 62-jährige Mann damit beschäftigt, mit seiner Motorkarette Gartensteinplatten von der Schanfiggerstrasse zu seinem Haus zu führen. Bei einer weiteren Fahrt um 15.40 Uhr zur Kantonsstrasse hinunter sprang im stark abfallenden Hang eine Raupe aus der Führung. Die Motorkarette begann daraufhin den 14 Meter langen Hang hinunterzustürzen. Der Mann versuchte das zu verhindern und wurde mitgerissen.

Mit Gesichts- und Kopfverletzungen wurde der 62-Jährige mit der Ambulanz des Alpinmedic Stützpunktes Arosa ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überführt.

 

Quelle: Kapo Graubünden
Bildquelle: Kapo Graubünden

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Langwies GR: Arbeitsunfall mit Motorschubkarre fordert einen Verletzten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.