Rickenbach SO: Fussgänger angefahren – die Polizei sucht Zeugen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Rickenbach SO: Fussgänger angefahren – die Polizei sucht Zeugen
4 (80%)
1 Bewertung(en)

Am Freitagabend kollidierte in Rickenbach ein unbekannter Automobilist mit einem Fussgänger im Bereich eines Fussgängerstreifens. Anschliessend entfernte er sich vom Unfallort.

Der Fussgänger wurde dabei leicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Auf der Solothurnerstrasse in Rickenbach kam es am Freitag, 2. Juni 2017, gegen 18.25 Uhr zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Fussgänger. Ein Mann beabsichtigte auf Höhe der Bushaltestelle «Dorf Rickenbach» die Strasse korrekt auf dem Fussgängerstreifen – von der nördlichen auf die südliche Seite – zu überqueren. Nach ersten Erkenntnissen wurde er dabei kurz vor der Verkehrsschutzinsel in der Fahrbahnmitte von einem unbekannten Automobilist erfasst. Der dunkle Personenwagen war von Wangen bei Olten in Richtung Hägendorf unterwegs und erfasste den Fussgänger mit der linken vorderen Stossstange, so dass er zu Fall kam und sich dabei leicht verletzte. Der Automobilist entfernte sich ohne Angaben von sich bekannt zu geben vom Unfallort.

Personen, die Angaben zum Vorfall oder zum Lenker des dunklen Personenwagens machen können, sind gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Egerkingen in Verbindung zu setzen (Telefon 062 387 70 51).

 

Quelle: Kapo Solothurn
Bildquelle: Kapo Solothurn



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Rickenbach SO: Fussgänger angefahren – die Polizei sucht Zeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.