Dübendorf ZH: Wohnungsbrand – rund eine Viertelmillion Franken Sachschaden

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Beim Brand in einer Wohnung in Dübendorf ist am Freitagabend (3.6.2017) ein Sachschaden von rund einer Viertelmillion Franken entstanden.

Verletzt wurde niemand.

Um 19.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale von Schutz & Rettung Zürich die Meldung über einen Brand auf einem Balkon einer Dachwohnung ein. Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr brachten die Flammen, rasch unter Kontrolle. Die Mieter befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches nicht in der Wohnung.

Sämtliche weiteren Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten die Liegenschaft unbeschadet verlassen; verletzt wurde niemand. Die Wohnung wurde stark in Mitleidenschaft gezogen und ist zurzeit nicht bewohnbar; die weiteren Mieter konnten am selben Abend in ihre Wohnungen zurückkehren. Der entstandene Sachschaden wird auf rund eine Viertelmillion Franken geschätzt.

Die Brandursache ist zurzeit nicht geklärt und wird durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich untersucht.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Dübendorf-Wangen-Brüttisellen sowie Funktionäre der Stadtpolizei Dübendorf im Einsatz.

 

Quelle: Kapo Zürich
Bildquelle: Kapo Zürich



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Dübendorf ZH: Wohnungsbrand – rund eine Viertelmillion Franken Sachschaden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.