Susch GR: Totalschaden am Flüelapass wegen Fehlbedienung

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwochmittag ist ein Autolenker am Flüelapass vom Bremspedal abgerutscht. Sein Fahrzeug prallte heftig in eine Böschung.

Der Autolenker wurde verletzt.

Am Mittwoch um 12.45 Uhr fuhr ein 85-jähriger Lenker mit seiner Mitfahrerin auf der Flüelastrasse H28 talwärts in Richtung Susch. Bei der Örtlichkeit Plan Grond bremste der Mann auf der Anfahrt einer Rechtskurve sein Fahrzeug ab und rutschte vom Bremspedal. Er steuerte das Auto über die Gegenfahrspur, wo es heftig mit der bergseitigen ansteigenden Böschung kollidierte und zurück auf die Strasse geschleudert wurde. Der total beschädigte Wagen kam auf der Talspur zum Stillstand. Der leicht verletzte Lenker wurde durch die Regacrew betreut und ins Center da Sandà Engiadina Bassa nach Scuol geflogen. Die Mitfahrerin wurde zur ärztlichen Kontrolle ebenfalls nach Scuol transportiert.

Der Verkehr wurde während einer Stunde wechselseitig am Unfallort vorbeigeführt.

 

Quelle: Kapo Graubünden
Bildquelle: Kapo Graubünden



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Susch GR: Totalschaden am Flüelapass wegen Fehlbedienung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.