Gossau SG: Platz der Waldspielgruppe verwüstet – Polizei sucht Zeugen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Gossau SG: Platz der Waldspielgruppe verwüstet – Polizei sucht Zeugen
Jetzt bewerten!

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (08.06.2017), hat eine unbekannte Täterschaft im Buchenwald in Gossau SG den Platz der Waldspielgruppe verwüstet. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Die Kantonspolizei St.Gallen wurde um 09:40 Uhr wegen einer Sachbeschädigung in den Buchenwald gerufen.

Als die Waldspielgruppe am Morgen ihren Platz im Buchenwald betreten hatte, fand sie ihre Waldhütte, das Waldsofa und die aus Steinen gebaute Feuerstelle verwüstet vor. Zudem lagen diverser Abfall, Getränkedosen und Zigarettenstummel herum. In der Feuerstelle glimmte nach wie vor eine Glut.

Aus Sicherheitsgründen wurde die Feuerstelle durch die ebenfalls aufgebotene Feuerwehr ganz gelöscht. Der angerichtete Sachschaden kann momentan noch nicht genau abgeschätzt werden.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen. Aufgrund der angetroffenen Situation muss davon ausgegangen werden, dass in der vergangenen Nacht eine Waldparty stattgefunden hat. Personen, denen im erwähnten Zeitraum etwas aufgefallen ist und insbesondere auch Besucher des Vitaparcours, die auch am Morgen noch etwas festgestellt haben, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Gossau, 058 229 77 88, zu melden.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Gossau SG: Platz der Waldspielgruppe verwüstet – Polizei sucht Zeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.