Rothenfluh BL: Heftige Frontalkollision fordert vier Verletzte – Rega-Einsatz

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntag, 11. Juni 2017, kurz nach 15.15 Uhr, ereignete sich auf der Ormalingererstrasse in Rothenfluh BL eine Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen.

Vier Personen wurden dabei verletzt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr der Lenker eines Personenwagens auf der Ormalingerstrasse von Ormalingen herkommend in Richtung Rothenfluh.

Aus noch nicht restlos geklärten Gründen kam es circa 500 Meter vor dem Ortseingang Rothenfluh zu einer Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Personenwagen.





Die beiden Fahrer und dessen Beifahrerinnen (alle im Alter zwischen 77 und 85 Jahren) zogen sich Verletzungen zu und mussten mit der Sanität und der REGA (Schweizerische Rettungsflugwacht) in verschiedene Spitäler gebracht werden.
An den involvierten Fahrzeugen entstand Totalschaden. Beide Fahrzeuge mussten durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen werden.

Die Ormalingerstrasse musste während den Bergungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde lokal umgeleitet.

Vor Ort im Einsatz standen die Feuerwehr, die Sanität, die Rega und die Polizei.

 

Quelle: Polizei BL
Bildquelle: Polizei BL



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Rothenfluh BL: Heftige Frontalkollision fordert vier Verletzte – Rega-Einsatz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.