Sachseln OW: Vermisster Berggänger schwer verletzt geborgen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Sachseln OW: Vermisster Berggänger schwer verletzt geborgen
3.3 (66.67%)
3 Bewertung(en)

Am Samstagnachmittag, 10.06.2017, begab sich ein 59-Jähriger alleine auf eine Bergtour in die Sachsler Berge. Beim Höch Dossen rutschte der Mann den steilen Hang hinunter und zog sich dabei schwere Verletzungen zu, so dass er den Abstieg nicht mehr fortsetzen und auch keine Hilfe anfordern konnte.

Der in der Folge als vermisst gemeldete Berggänger konnte anlässlich einer aufwändigen Suchaktion heute um zirka 01.30 Uhr aufgefunden und anschliessend geborgen werden.

Am Samstag, 10.06.2017, ca. 21.15 Uhr, erhielt die Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Obwalden die Meldung, dass ein Berggänger in den Sachsler Bergen vermisst werde. Er sei am Abend nicht wie vorgesehen an seinem Wohnort in Obwalden zurückgekehrt.

Die Kantonspolizei Obwalden konnte sein Fahrzeug um zirka 22.00 Uhr an der Wolfisbergstrasse im Gebiet Unterbüelen in Sachseln auffinden. Die Polizei löste daraufhin mit Unterstützung der Alpinen Rettung Schweiz, Rettungsstation Sarneraatal (ARS), eine grossangelegte Suchaktion aus. Der vermisste Mann konnte am Sonntag, zirka 01.30 Uhr schwer verletzt im steilen Gelände am Arnigrat angetroffen und durch Mitglieder der ARS erstversorgt werden. Mittels einer Seilwindenaktion wurde der Verletzte durch die REGA aus dem steilen Gelände geborgen und in ein auswärtiges Spital geflogen.

Im Einsatz standen rund 22 Mitglieder der ARS, ein Geländesuchhundeteam, ein Personenspürhundeteam der Luzerner Polizei, ein Helikopter mit ihrem Team von der REGA sowie Angehörige der Kantonspolizei Obwalden.

Aus bislang unbekannten Gründen rutschte der 59-Jährige am Höch Dossen rund 80 Meter im steilen Gelände in die Tiefe. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu, so dass er den Abstieg nicht mehr fortsetzen und auch keine Hilfe anfordern konnte.

Die Polizei rät:

o Wenn Sie alleine eine Bergtour unternehmen wollen, teilen Sie einer Vertrauensperson Ihre beabsichtige Bergtour sowie die Rückkehrzeit mit.

o Unterrichten Sie die Vertrauensperson vorgängig von kurzfristigen Tourenänderungen.

o Melden Sie Ihre Rückkehr der Vertrauensperson mit.

 

Quelle: Kapo Obwalden
Artikelbild: Symbolbild © Philip Bird LRPS CPAGB – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Sachseln OW: Vermisster Berggänger schwer verletzt geborgen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.