Arth SZ: Schweizer entwendete bei Leichenhalle Trauerkarten wegen Geld

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagnachmittag, 12. Juni 2017, fiel einem aufmerksamen Bürger in der Leichenhalle in Arth ein Mann verdächtig auf.

Er meldete dies der Kantonspolizei, deren Patrouille den Verdächtigen in der Folge kontrollieren konnte.

In seinen Effekten kamen zuvor entwendete Kondolenzkarten zum Vorschein.

Der 41-jährige Schweizer gab in der Einvernahme zu, insgesamt drei Mal Trauerkarten entwendet zu haben, um das darin enthaltene Geld zu behändigen.

 

Quelle: Kantonspolizei Schwyz
Artikelbild: Symbolbild © AlenKadr – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Arth SZ: Schweizer entwendete bei Leichenhalle Trauerkarten wegen Geld

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.