Ittigen BE, A1/A6: Bei Kollision fünf Personen verletzt, darunter zwei Kleinkinder

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei einem Unfall auf der Autobahn im Raum Wankdorf bei Ittigen sind am Donnerstagnachmittag fünf Personen verletzt worden. Sie mussten mit Ambulanzen ins Spital gebracht werden. Der Unfallhergang wird untersucht.

Bei der Kantonspolizei Bern ging am Donnerstag, 15. Juni 2017, gegen 1600 Uhr, die Meldung ein, dass es auf der Autobahn im Raum Wankdorf bei Ittigen zu einem Unfall gekommen sei.

Gemäss ersten Erkenntnissen fuhr ein Auto im Kolonnenverkehr von der Raststätte Grauholz herkommend in Richtung Wankdorf. Im Bereich der Verzweigung A1/A6 geriet es aus noch zu klärenden Gründen von der Normalspur der A6 auf die Überholspur der A1, kollidierte seitlich mit einem Auto und wurde zurück auf die Normalspur der A6 geschleudert. Dort kam es in der Folge zu einer Kollision mit einem weiteren Auto.

Gemäss aktuellem Kenntnisstand wurden beim Unfall fünf Personen, darunter zwei Kleinkinder, verletzt. Sämtliche Verletzten wurden mit mehreren Ambulanzen in umliegende Spitäler gebracht.

Aufgrund des Unfalls waren die Normalspur der A6 sowie beide Spuren der A1 für etwa zwanzig Minuten komplett gesperrt. Zudem blieb die Normalspur der A1 bis etwa 1730 Uhr gesperrt. Auf der Autobahn A1 in Richtung Bern kam es daher zu Rückstau.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs aufgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Google Maps

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Ittigen BE, A1/A6: Bei Kollision fünf Personen verletzt, darunter zwei Kleinkinder

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.