Wattenwil BE: Zwei Jugendlichen gestehen massive Sachbeschädigungen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Nachdem vergangenes Wochenende in Wattenwil massive Sachbeschädigungen verübt worden waren, konnten die mutmasslichen Täter nun identifiziert werden. Die zwei Jugendlichen sind geständig und müssen sich vor der Justiz verantworten.

Nachdem in der Nacht auf Samstag, 10. Juni 2017, in Wattenwil an verschiedenen Örtlichkeiten teilweise massive Sachbeschädigungen verübt worden waren (s. Zeugenaufruf vom 11. Juni 2017), konnte die Kantonspolizei Bern die mutmasslichen Täter inzwischen identifizieren.

Im Rahmen der Ermittlungen wurden zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren angehalten.

Die beiden zeigten sich anlässlich der Einvernahme geständig, in die Schulanlage an der Hagenstrasse eingedrungen zu sein und dort unter anderem Sprayereien angebracht, Scheiben eingeschlagen und Sachschaden mit Wasser verursacht zu haben.

Weiter gaben sie zu, auch an anderen Orten im Dorf Sachbeschädigungen verübt zu haben.

Die Jugendlichen werden sich nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen vor der Justiz verantworten müssen.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Bildquelle: Kantonspolizei Bern



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Wattenwil BE: Zwei Jugendlichen gestehen massive Sachbeschädigungen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.