Bern BE: Einsatzfahrzeug mit Steinwürfen beschädigt – die Polizei sucht Zeugen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht auf Samstag haben Unbekannte bei der Bushaltestelle Bollwerk in Bern ein Einsatzfahrzeug der Kantonspolizei mit Steinwürfen beschädigt.

Die Polizei sucht Zeugen.

Der Vorfall ereignete sich am Samstag, 17. Juni 2017, um etwa 0020 Uhr in Bern. Die zwei Mitarbeitenden wurden bei ihrer Patrouillentätigkeit auf einen detonierenden Feuerwerkskörper in der Nähe des Regionalgefängnisses aufmerksam. Sie fuhren daraufhin unverzüglich von der Neubrückstrasse her vor Ort. Dort stellten sie eine grössere Anzahl vermummter Personen fest. Diese griffen die Einsatzkräfte bei der Bushaltestelle Bollwerk mit Steinen an. Das Patrouillenfahrzeug wurde dadurch beschädigt; so ging unter anderem die Heckscheibe zu Bruch. Die zur Verstärkung angerückten Einsatzkräfte wurden zudem mit Laserpointern angegriffen. Die Täterschaft flüchtete daraufhin umgehend in Richtung Schützenmatte. Die im Einsatz stehenden Polizistinnen und Polizisten wurden nicht verletzt. Am Regionalgefängnis wurden gemäss ersten Abklärungen keine Sachbeschädigungen festgestellt.

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. Personen, die Angaben zur Täterschaft machen oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 (0)31 634 41 11 zu melden.

 

Quelle: Kapo Bern
Bildquelle / Symbolbild: Kapo Bern



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bern BE: Einsatzfahrzeug mit Steinwürfen beschädigt – die Polizei sucht Zeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.