Oberegg AI: Blutprobe nach Selbstunfall angeordnet

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am frühen Samstagmorgen (17.06.2017) fuhr ein 43-jähriger Mann mit seinem Fahrzeug von Berneck/SG her in Richtung Reute/AR.

Kurz vor dem Ortsbeginn von Reute nickte der Mann nach eigenen Angaben kurz ein.

Sein Fahrzeug geriet über den Strassenrand und kam am Waldrand zum Stillstand. Am Fahrzeug entstand nur geringer Sachschaden. Der unverletzte Lenker ging zu Fuss nach Hause ohne sich um den Schaden zu kümmern oder Meldung zu erstatten. Beim Lenker wurde eine Blutprobe angeordnet. Die ausgerückte Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden rapportiert an die zuständige Staatsanwaltschaft von Appenzell Innerrhoden.

 

Quelle: Kapo Appenzell Innerrhoden
Bildquelle: P. Ochsner

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Oberegg AI: Blutprobe nach Selbstunfall angeordnet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.