Kleindietwil BE: Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall – Rega-Einsatz

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei einem Verkehrsunfall in Kleindietwil sind am Samstagnachmittag fünf Personen verletzt worden. Sie wurden mit Ambulanzen und der Rega ins Spital gebracht.

Die Hauptstrasse musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Die Kantonspolizei Bern ist am Samstag, 17. Juni 2017, um zirka 1500 Uhr, über einen Unfall auf der Hauptstrasse in Kleindietwil informiert worden. Aus noch zu klärenden Gründen ist es zu einer Kollision zwischen einem auf der Hauptstrasse in Richtung Rohrbach fahrenden Auto sowie einem von Ursenbach einbiegenden Fahrzeug gekommen. Das in Richtung Madiswil einbiegende Auto kam nach der Kollision auf dem Dach liegend neben der Strasse zum Stillstand. Die sich darin befindenden drei Frauen und ein Mann wurden durch Passanten aus dem Fahrzeug geborgen oder konnten dieses selbstständig verlassen.

Bei der Kollision wurden fünf Personen verletzt. Eine schwerverletzte Frau wurde mit einem Helikopter der Rega ins Spital gebracht. Die weiteren vier Personen, zwei Männer und zwei Frauen, erlitten leichte Verletzungen und wurden mit drei Ambulanzen transportiert.

Die Hauptstrasse musste infolge des Unfalls für mehrere Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehren Langenthal und Madiswil richteten eine örtliche Umleitung ein. Zur Unfallursache wurden Ermittlungen eingeleitet.

 

Quelle: Kapo Bern
Bildquelle: P. Ochsner

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kleindietwil BE: Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall – Rega-Einsatz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.