Bristenstrasse UR: Rund 25 Kubikmeter grosser Felsblock erfolgreich gesprengt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Bristenstrasse UR: Rund 25 Kubikmeter grosser Felsblock erfolgreich gesprengt
Jetzt bewerten!

Heute Montagnachmittag wurde um 16.15 Uhr oberhalb des ersten Kehrtunnels auf der Bristenstrasse ein rund 25 Kubikmeter grosser Felsblock entfernt.

„Die Sprengung verlief gemäss einer ersten Beurteilung wie geplant“, sagt Kantonsingenieur Stefan Flury. Der Felsblock wurde in kleinste Teile zersprengt.

Nachdem der Geologe das Gelände begutachtet und freigegeben hat, wird mit den Räumungsarbeiten begonnen. Nach ersten Erkenntnissen hat die unterhalb der Sprengstelle liegende Strasse keine grösseren Schäden erlitten. Ziel ist es, dass die Bristenstrasse am Freitagabend, 23. Juni 2017, wieder für den Verkehr freigegeben werden kann.

Während dieser Woche fahren für die Bevölkerung von Bristen wiederum Shuttlebusse sowie die Standseilbahn. Der Fahrplan ist auf www.silenen.ch aufgeschaltet.

Das nächste Update zum Stand der Räumungsarbeiten ist am Mittwoch zu erwarten.

 

Quelle: Baudirektion Uri
Bildquelle: Baudirektion Uri



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bristenstrasse UR: Rund 25 Kubikmeter grosser Felsblock erfolgreich gesprengt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.