Jenaz GR: Schleuderndes Auto durch Wildschutzzaun gestoppt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagabend hat sich auf der Nationalstrasse A28 in Jenaz ein Selbstunfall ereignet. Eine Frau wurde dabei verletzt.

Die 37-jährige Frau fuhr am Dienstagabend mit einem Personenwagen von Küblis kommend über die Prättigauerstrasse A28 in Richtung Landquart.

Nach dem Anschluss Pragg-Jenaz geriet das Fahrzeug aus noch nicht geklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Durch die starke Lenkkorrektur der Frau touchierte das Auto die rechtsseitige Leitplanke.



Mehrmals schleudernd verliess der Wagen linksseitig die Strasse und wurde in der Böschung durch den Wildschutzzaun gestoppt. Die verletzte Lenkerin musste mit der Ambulanz ins Spital Schiers gebracht werden. Die Kantonspolizei Graubünden untersucht den Unfallhergang.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Jenaz GR: Schleuderndes Auto durch Wildschutzzaun gestoppt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.