Bremgarten AG: Nach Lieferwagen-Unfall Strafuntersuchung eröffnet – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein 34-jähriger Lieferwagenfahrer musste nach einem Unfall durch einen Rettungshelikopter ins Spital eingeliefert werden. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eröffnete eine Strafuntersuchung.

Ein 34-jähriger Lieferwagenfahrer prallte am Donnerstagmorgen, 22. Juni 2017, kurz vor 08.30 Uhr mit seinem Fahrzeug gegen eine Wand einer Unterführung in Bremgarten. Der Kosovare aus dem Kanton Zürich fuhr von der Oberebenestrasse kommend in Richtung Hermetschwil-Staffeln. Nach dem Zusammenprall mit der Wand kam das Firmenfahrzeug an der Böschung zum Stillstand.

Umgehend rückten Kantons- und Regionalpolizei sowie die Ambulanzbesatzung an die Unfallstelle aus. Der Fahrer war nicht ansprechbar und wurde aus der Führerkabine geborgen. Ein Rettungshelikopter (Alpine Air Ambulance) flog ihn anschliessend mit unbekannten Verletzungen ins Spital.

Die Kantonsstrasse musste zur Durchführung der Bergungsarbeiten und der Tatbestandsaufnahme gesperrt werden. Die Feuerwehr richtete eine Umleitung ein.

Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eröffnete eine Untersuchung. Sie ordnete eine Blut- und Urinprobe beim Verletzten an.




Zeugenaufruf

Die Mobile Polizei in Schafisheim (Tel. 062 886 88 88) sucht Zeugen, die den Unfallhergang beobachten konnten oder zum Fahrverhalten des Lieferwagens Angaben machen können.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bremgarten AG: Nach Lieferwagen-Unfall Strafuntersuchung eröffnet – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.