Kantonspolizei Glarus führte Schüler-Verkehrsgarten 2017 durch

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In den Monaten Mai und Juni 2017 führte die Kantonspolizei Glarus auf dem alten Eisfeld in Glarus den alljährlichen Schüler-Verkehrsgarten durch. Dieser richtete sich an die Schülerinnen und Schüler der 3. und 5. Primarschulklassen des Kantons Glarus.

Die Drittklässler lernten im Verkehrsgarten die vorgeschriebenen Velobestandteile, die wichtigsten Verkehrssignale, sowie allgemeine Verkehrs- und Verhaltensregeln. Der Lernstoff der 5. Klasse baute auf dem Basiswissen der 3. Klasse auf.

Ergänzt wurde dieses Wissen durch die Vortrittsregeln, das Linksabbiegen, das Einspuren sowie den „Toten Winkel“.

Dieses unterstützende Angebot nutzten auf Stufe 3. Klasse 24 Klassen mit total 373 Kindern und auf Stufe 5. Klasse 22 Klassen mit total 334 Kindern. Die Durchführung in dieser Grössenordnung ist nur dank tätkräftiger Unterstützung der zuständigen Schulleitungen sowie der Lehrpersonen des Kantons Glarus, der Gemeinde Glarus, dem Strassenunterhaltsdienst für Nationalstrassen Gebiet VI, der Ramseier Suisse AG und dem ACS Sektion Glarus möglich.

Gemeinsam konnte auch dieses Jahr wieder ein durchwegs gelungener Schüler-Verkehrsgarten durchgeführt und damit ein wertvoller Beitrag für die Verkehrssicherheit geleistet werden.

 

Quelle: Kantonspolizei Glarus
Bildquelle: Kantonspolizei Glarus



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kantonspolizei Glarus führte Schüler-Verkehrsgarten 2017 durch

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.