Thayngen SH: Massive Auffahrkollision auf der Jurastrasse 15

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstag (24.06.2017) um die Mittagszeit hat sich eine heftige Auffahrkollision zwischen zwei Personenwagen in Thayngen auf der J 15 ereignet.

Dabei erlitt der auffahrende Personenwagenlenker mittelschwere Verletzungen. An den Autos entstand Totalschaden.

Um ca. 12:10 Uhr am Samstag, 24.06.2017, lenkte ein 38-jähriger Kosovare seinen Personenwagen von Schaffhausen kommend Richtung Zollamt Thayngen. Nach der langgezogenen Rechtskurve nahm er Höhe Rastplatz Berg eine stehende Autokolonne wahr. Demzufolge bremste er sein Gefährt langsam ab. Ein hinter ihm fahrender, 47-jähriger Türke, bemerkte dieses Manöver zu spät und prallte, trotz Vollbremsung, massiv auf den vorderen Personenwagen. Letztgenannter erlitt dabei mittelschwere Verletzungen und musste durch die Ambulanz ins Spital überführt werden.

An den Unfallautos entstand Totalschaden. Sie wurden durch eine private Abschleppfirma geborgen und abtransportiert. Durch die Grenzwache wurde der Verkehr, während der Unfallaufnahme, über den Rastplatz Berg umgeleitet.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Bildquelle: Schaffhauser Polizei



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Thayngen SH: Massive Auffahrkollision auf der Jurastrasse 15

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.