Guttannen BE: Velofahrerin (36) nach heftigem Sturz tödlich verunfallt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstagnachmittag ist am Grimselpass eine Velofahrerin verunglückt. Nach einem Sturz schlitterte die Frau auf die Gegenfahrbahn, wo es zur Kollision mit zwei entgegenkommenden Motorrädern kam.

Trotz umgehenden Rettungsmassnahmen verstarb die Frau noch auf der Unfallstelle.

Der Unfall ereignete sich am Samstag, 24. Juni 2017, kurz vor 1330 Uhr im Spreitlaui-Tunnel in Guttannen. Gemäss ersten Abklärungen war die Velofahrerin auf der Grimselstrasse talwärts unterwegs gewesen, als sie in der Rechtskurve des Tunnels aus unbekannten Gründen stürzte. In der Folge schlitterte sie auf die Gegenfahrbahn, wo zwei entgegenkommende Motorräder nicht mehr ausweichen konnten. Trotz der raschen Hilfe weiterer Verkehrsteilnehmer sowie den umgehend eingeleiteten Rettungsmassnahmen von Ambulanz, Rega und den Einsatzkräften der Kantonpolizei Bern konnte nicht verhindert werden, dass die Frau noch auf der Unfallstelle verstarb. Es handelt sich um eine 36-jährige deutsche Staatsbürgerin aus dem Kanton Schwyz.

Die beiden Motorradlenker sowie eine Sozia blieben beim Unfall gemäss aktuellen Erkenntnissen unverletzt. Sie wurden vor Ort betreut.

Die Kantonspolizei Bern hat unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Oberland Ermittlungen zur Klärung des genauen Hergangs der Ereignisse aufgenommen.

Infolge des schweren Unfalls sowie einer weiteren Kollision am Grimselpass (vgl. Meldung vom 24.6.2017) musste die Passstrasse auf der Seite des Kantons Bern rund vier Stunden gesperrt werden. Es kam zu erheblichem Rückstau. Im Rahmen der Unfallarbeiten wurde die Feuerwehr innert dem Kirchet beizogen.

 

Quelle: Kapo Bern
Artikelbild: Symbolbild © sevenMaps7 – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Guttannen BE: Velofahrerin (36) nach heftigem Sturz tödlich verunfallt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.