Liestal/Kanton BL: SPAM mit Absender „Kantonspolizei“ im Umlauf – was tun?

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Zurzeit sind E-Mails mit dem Absender „Kantonspolizei“ oder „Kantonspolizei Sissach“ im Umlauf. Bei den E-Mails, mit dem Betreff „Verletzung der Strassenverkehrsordnung“, handelt es sich um SPAM-Mails, welche nicht von der Polizei Basel-Landschaft verschickt wurden.

Das SPAM-Mail mit Schadsoftware im Anhang macht auf eine angebliche Verletzung der Strassenverkehrsordnung aufmerksam. Diese E-Mail wurde nicht über den Server der Polizei Basel-Landschaft verschickt. Ignorieren Sie diese E-Mail und öffnen Sie auf keinen Fall das angehängte Zip-File, docx-File oder sonstige Anhänge.

Folgende Tipps vom Bundesamt für Polizei helfen Ihnen für einen sicheren Umgang mit unbekannten E-Mail-Adressen:

  • Seien Sie misstrauisch!
    Glauben Sie nicht alles, was Sie im Internet finden oder in Ihren E-Mails lesen, auch wenn Ihnen Logo oder Gestaltung des Absenders bekannt erscheinen. Seriöse Firmen fordern niemals vertrauliche Daten per E-Mail an! Seien Sie vorsichtig bei allzu verlockenden Angeboten und geben Sie im Internet möglichst wenig von sich preis.
  • Verzichten Sie im Zweifelsfall!
    Sie sind sich nicht sicher, ob ein Inserat oder eine Webseite seriös ist? Besser, auf ein verlockendes Angebot verzichten als in die Falle tappen.
  • Klicken Sie niemals auf einen Link und öffnen Sie niemals E-Mail-Anhänge von unbekannten Absendern!
    Fragen Sie im Zweifelsfall beim „richtigen“ Absender nach, ob er Ihnen wirklich eine E-Mail mit Anhang geschickt hat.
  • Schützen Sie Ihren Computer!
    Aktualisieren Sie regelmässig alle Programme, insbesondere den Virenschutz, und führen Sie die Updates des Betriebssystems aus.

 

Quelle: Polizei Basel-Landschaft
Symbolbild: © Alexander Geiger – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Liestal/Kanton BL: SPAM mit Absender „Kantonspolizei“ im Umlauf – was tun?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.