Basel: Liegenschaft aufgrund eines defekten Kühlgeräts evakuiert

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt hat am Donnerstagvormittag eine Liegenschaft an der Kirschgartenstrasse vorübergehend evakuiert.

Der Grund: Kältemittel war aus einem defekten Kühlgerät entwichen und hatte sich durch die Lüftung im Haus verteilt – zwar nicht in einer gesundheitlich schädlichen Menge, wie Messungen zeigten, aber die Liegenschaft musste während mehrerer Stunden durchgelüftet werden.

Gegen 10.40 Uhr war die Berufsfeuerwehr Basel wegen eines Feueralarms an die Kirschgartenstrasse ausgerückt. Dort traf sie auf eine grössere Gruppe von Personen, die die Liegenschaft aufgrund eines unangenehmen Geruchs verlassen hatten.

In der Folge entdeckten die Feuerwehrleute im zweiten Untergeschoss ein defektes Kühlgerät, aus dem Kältemittel ausgewichen war. Bis circa 14.30 Uhr wurde die Liegenschaft für Personen gesperrt und mit Lüftern gereinigt. Während des Einsatzes kam es rund um den Aeschenplatz zu Verkehrsbehinderungen.

 

Quelle: Kantonspolizei Basel-Stadt
Artikelbild: Google Maps



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Basel: Liegenschaft aufgrund eines defekten Kühlgeräts evakuiert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.