Mels SG: 58-jähriger Taxifahrer schleudert ins angrenzende Wiesland

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstag (01.07.2017), kurz vor 5 Uhr, ist es auf der Autobahn A13 in Richtung Sargans – Trübbach zu einem Selbstunfall gekommen.

Ein 58-jähriger Taxifahrer fuhr mit seinem Auto im Verzweigungsbereich ins Unterholz.

Der 58-Jährige fuhr mit dem Auto von Sargans in Richtung Verzweigung Sarganserland. Dort beabsichtigte er in Richtung Trübbach zu fahren. Aufgrund Nichtanpassen an die Geschwindigkeit schleuderte das Auto über den linken Fahrbahnrand hinaus und befuhr das angrenzende Wiesland. Anschliessend geriet das Taxi in ein Waldstück wo es in einem Gebüsch zum Stillstand kam. Der Autofahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund CHF 10‘000.

 

Quelle: Kapo St.Gallen
Bildquelle: Kapo St.Gallen



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Mels SG: 58-jähriger Taxifahrer schleudert ins angrenzende Wiesland

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.