Appenzell AI: 30-jähriger Chemineeofen entfacht Mottbrand in Wintergarten

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Appenzell AI: 30-jähriger Chemineeofen entfacht Mottbrand in Wintergarten
Jetzt bewerten!

Am Samstagabend (01. Juli 2017) stellten Nachbarn an der Weissbadstrasse bei einem Dach eines Wintergartens Rauch fest.

Die Bewohner des Einfamilienhauses waren zu diesem Zeitpunkt abwesend.


Die ausgerückte Stützpunktfeuerwehr Appenzell musste eine Fassade auftrennen, um die Ursache des Rauchaustrittes feststellen zu können. Anhand der ersten Ermittlungen muss davon ausgegangen werden, dass sich beim über 30-jährigen Chemineeofen kleine Risse bildeten und dadurch die Rauchgase in die Holzwand gelangten.

Die Situation konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden.

An der Holzfassade entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken. Dank der Aufmerksamkeit von Nachbarn lief ein Mottbrand glimpflich ab.

 

Quelle: Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden
Bildquelle: Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Appenzell AI: 30-jähriger Chemineeofen entfacht Mottbrand in Wintergarten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.