Stadt Zürich: Schweizer „Auto-Räuber“ (22) stellt sich der Polizei – Nachtrag

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstag, 1. Juli 2017, konnte der mutmassliche Täter, der letzte Woche im Kreis 5 zwei Männer mit einer Stichwaffe bedroht und danach versucht hatte (s. Meldung vom Mittwoch, 28. Juni 2017), deren Autos zu rauben, verhaftet werden.

Bekanntlich bedrohte ein Unbekannter am frühen Mittwochmorgen, 28. Juni 2017, im Bereich Escher-Wyss-Platz hintereinander zwei Automobilisten mit einer Stichwaffe und versuchte erfolglos deren Autos zu rauben.

Danach gelang ihm beide Male unerkannt mit einem Velo die Flucht. Am späten Samstagabend, 1. Juli 2017, meldete sich ein Mann telefonisch bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich und erklärte, dass er sich wegen “Carjacking” stellen möchte.

Eine Streifenwagenpatrouille konnte den Mann, einen 22-jährigen Schweizer, im „ShopVille“ im Hauptbahnhof widerstandslos festnehmen. Abklärungen und Befragungen ergaben, dass es sich bei ihm mutmasslich um den Mann handelt, der für die Taten am vergangenen Mittwoch verantwortlich ist. Er wurde der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich: Schweizer „Auto-Räuber“ (22) stellt sich der Polizei – Nachtrag

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.