Gettnau LU: Autofahrer (22) mit 143 km/h im 80er-Bereich erwischt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Gettnau LU: Autofahrer (22) mit 143 km/h im 80er-Bereich erwischt
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Am Sonntagnachmittag hat die Luzerner Polizei in Gettnau einen 22-jährigen Autofahrer gestoppt, welcher mit seinem Auto massiv zu schnell unterwegs war. Das Auto wurde beschlagnahmt.

Die Luzerner Polizei hat die Geschwindigkeitskontrolle am Sonntagnachmittag (2.7.17 /14.50 Uhr) in Gettnau durchgeführt. Dabei kontrollierte sie einen 22-jährigen Schweizer, welcher mit seinem Auto in der 80er-Zone mit 143km/h unterwegs war.

Neben der massiven Geschwindigkeitsüberschreitung konnte festgestellt werden, dass das Auto unerlaubte Abänderungen aufwies. Die Betriebssicherheit war nicht mehr gewährleistet. Das Fahrzeug wurde für weitere Überprüfungen dem Strassenverkehrsamt übergeben. Dem Fahrzeuglenker wurde der Führerausweis abgenommen.

Zudem wurden in Willisau am Sonntag weitere Fahrzeugkontrollen durchgeführt. Dabei wurden 21 Autos kontrolliert. Die Polizei registrierte 16 Verstösse gegen die technischen Anforderungen an Strassenfahrzeuge. Vier weitere Autos wurden dem Strassenverkehrsamt zur Kontrolle und Expertise übergeben.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Luzern
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Gettnau LU: Autofahrer (22) mit 143 km/h im 80er-Bereich erwischt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.