Embrach ZH: Motorradlenker (23) bei Überholmanöver schwer verletzt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei einem Selbstunfall eines Motorradlenkers hat sich dieser am Dienstagabend (4.7.2017) in Embrach schwere Verletzungen zugezogen.

Ein 23-jähriger Mann fuhr gegen 22.15 Uhr mit seinem Motorrad auf der Winterthurerstrasse Richtung Pfungen. Während eines Überholmanövers, eingangs einer Rechtskurve, wich er einem entgegenkommenden Personenwagen nach links aus und geriet von der Fahrbahn ab.

Er kollidierte anschliessend mit zwei Randleittafeln wobei er sich schwere Verletzungen zuzog. Nach der Erstversorgung durch ein Ambulanzteam des Kantonsspitals Winterthur wurde er mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht.

Durch die Feuerwehr Embrachertal/Pfungen wurde eine örtliche Umleitung signalisiert.

Zeugenaufruf: Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können – insbesondere der Lenker des entgegen-kommenden Personenwagens – werden gebeten sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrspolizeilicher Einsatzdienst, 044 247 38 70, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Embrach ZH: Motorradlenker (23) bei Überholmanöver schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.