Stadt St.Gallen: Fussgängerin auf Zebrastreifen angefahren und leicht verletzt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstag (04.07.2017) ereignete sich auf der Rorschacher Strasse ein Verkehrsunfall.

Eine 48-jährige Fussgängerin wurde von einem Auto angefahren. Die Rettung St.Gallen brachte die Fussgängerin mit leichten Verletzungen ins Spital.

Am Dienstagmittag um 12.30 Uhr kam es auf der Rorschacher Strasse in der Nähe der Bushaltestelle Kantonsspital zu einem Verkehrsunfall. Ein 70-jähriger Autofahrer fuhr stadteinwärts. Dabei übersah er eine Fussgängerin, welche die Strasse auf dem Zebrastreifen überquerte.

Die 48-Jährige wurde mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht. Während der Unfallaufnahme kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt St.Gallen: Fussgängerin auf Zebrastreifen angefahren und leicht verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.