Stadt Zürich: Schweizer kurz nach Weindiebstahl geschnappt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am frühen Mittwochmorgen, 5. Juli 2017, nahm die Stadtpolizei Zürich im Kreis 4 einen Mann fest, der kurz zuvor in Kellerabteile eingebrochen war.

Kurz nach 04.00 Uhr wurden Fahnder der Stadtpolizei Zürich auf einen Mann aufmerksam, der mit zwei Kartons aus einem Mehrfamilienhaus an der Ernastrasse kam und mit einem Velo davonfuhr. Sie folgten dem Unbekannten, hielten ihn an und gaben sich als Polizisten zu erkennen.

Daraufhin ergriff er die Flucht und warf die beiden Kartons, in denen Wein war, weg. Wenig später konnten die Fahnder den Mann an der Hohlstrasse einholen und kontrollieren. Erste polizeiliche Abklärungen zeigten, dass der Wein bei Kellereinbrüchen in der Liegenschaft an der Ernastrasse gestohlen worden war.

Der mutmassliche Einbrecher wurde verhaftet und der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt. Die Ermittler klären nun ab, ob der 42-jährige Schweizer für weitere gleichgelagerte Delikte in Frage kommt.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich: Schweizer kurz nach Weindiebstahl geschnappt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.