Diepoldsau SG: Rumäne versteckte Diebesgut in Brot

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei der Kontrolle eines Reisebusses stellten Mitarbeitende des Grenzwachtkorps mit einer mobilen Gepäckröntgenanlage verdächtige Gegenstände in einer Tasche fest. Sie fanden, in zwei Broten versteckt, diverses mutmassliches Diebesgut.

Diepoldsau SG. Am 4. April 2017 kontrollierten Mitarbeitende des Schweizer Grenzwachtkorps beim Grenzübergang Diepoldsau einen rumänischen Reisebus bei der Ausreise nach Österreich. Mit einer mobilen Gepäckröntgenanlage wurde das Gepäck der Passagiere überprüft. In einer Reisetasche stellten die Grenzwächter verdächtige Gegenstände fest.

Bei der anschliessenden genauen Überprüfung dieser Tasche fanden sie, in zwei Broten versteckt, diverses mutmassliches Diebesgut und Bargeld.

Der Besitzer der Tasche, ein 21-jähriger rumänischer Staatsangehöriger, sowie das Diebesgut und das Bargeld wurden für weitere Abklärungen der Kantonspolizei St. Gallen übergeben.


Mobile Röntgenanlage

Mobile Röntgenanlage


Röntgenbild

Röntgenbild


Diebesgut

Diebesgut

 

Quelle: Grenzwachtregion III
Bildquelle: Grenzwachtregion III



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Diepoldsau SG: Rumäne versteckte Diebesgut in Brot

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.