Egerkingen SO: Kleinbaggerlenker schwer verletzt – Polizei sucht Zeugen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Egerkingen SO: Kleinbaggerlenker schwer verletzt – Polizei sucht Zeugen
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Auf der Fridaustrasse in Egerkingen SO ist am Freitagvormittag ein Kleinbagger auf die Seite gekippt. Der Lenker wurde nach ersten Erkenntnissen schwer verletzt.

Die Polizei sucht Zeugen.

Am Freitag, gegen 9.45 Uhr fuhr der Lenker eines Kleinbaggers die Fridaustrasse bergaufwärts. Dabei kam er rechts von der Strasse ab und geriet ins abschüssige Wiesland, wo das Fahrzeug auf die rechte Seite kippte. Nach vorliegenden Aussagen musste der Lenker einem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen.



Beim Unfall zog sich der Lenker nach ersten Erkenntnissen schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem Helikopter der Air Alpine Ambulance in ein Spital gebracht. Im Einsatz standen neben Polizei und Rettungsdienst die Feuerwehren Oensingen und Egerkingen. Das Fahrzeug wurde geborgen und sichergestellt. Wegen des Verkehrsunfalls blieb die Strasse knapp eineinhalb Stunden gesperrt.

Zeugen gesucht

Zur Klärung des Unfallhergangs bittet die Polizei Personen, die Angaben zum Unfall oder zu dem besagten in Richtung Egerkingen gefahrenen Fahrzeug machen können, sich mit ihr in Verbindung zu setzen. Hinweise nimmt die Kantonspolizei Solothurn in Egerkingen entgegen (Telefon 062 311 94 00).

 

Quelle: Kapo Solothurn
Bildquelle: Kapo Solothurn



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Egerkingen SO: Kleinbaggerlenker schwer verletzt – Polizei sucht Zeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.