Neuenegg BE: Brand im Keller mit starkem Rauch – Bewohner evakuiert

09.07.2017 |  Von  |  Bern, Brände, Polizeinews, Schweiz
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntagnachmittag hat ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Neuenegg zu einer starken Rauchentwicklung geführt. Die Bewohner wurden vorübergehend evakuiert. Drei Personen wurden vor Ort medizinisch betreut.

Der Kantonspolizei Bern wurde am Sonntag, 9. Juli 2017, kurz vor 13.00 Uhr eine starke Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus in Neuenegg gemeldet. Erste Abklärungen vor Ort ergaben, dass ein Kellerabteil in Brand geraten war.

In Folge der starken Rauchbildung mussten die Bewohner von vier Wohnungen sowie eines Büros evakuiert werden. Die Bewohner von drei weiteren Wohnungen befanden sich zum Brandzeitpunkt nicht vor Ort. Drei Personen, darunter ein Kind, mussten vor Ort medizinisch betreut werden.

Die Feuerwehren Neuenegg und Köniz, welche mit 22 Einsatzkräften vor Ort waren, brachten das Feuer rasch unter Kontrolle, so dass die Bewohner am Nachmittag in ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Neben dem betroffenen Kellerabteil wurden durch den Rauch ein benachbartes Abteil sowie das Treppenhaus in Mitleidenschaft gezogen.

Die Spezialisten des Dezernats Brände und Explosionen haben Ermittlungen zu der Brandursache aufgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: ScandinavianStock – shutterstock.com

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Neuenegg BE: Brand im Keller mit starkem Rauch – Bewohner evakuiert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.