Biel VS: Mehrfamilienhaus in Vollbrand geraten – ein Feuerwehrmann verletzt

10.07.2017 |  Von  |  Brände, Polizeinews, Schweiz, Wallis
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am 09. Juli 2017 gegen 18:10, brach in einem Mehrfamilienhaus in Biel ein Brand aus. Während des Einsatzes wurde ein Feuerwehrmann verletzt.
 
Der Einsatzzentrale der Kantonspolizei wurde ein Blitzeinschlag in einem Mehrfamilienhaus im Dorfkern von Biel gemeldet. Durch den Blitz geriet das Holzhaus in Brand.

Die Feuerwehr von Goms, unterstützt von der Feuerwehr Untergoms, begab sich unverzüglich vor Ort, brach den Brand unter Kontrolle und konnte ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude verhindern. In den Abendstunden hatten die im Einsatz stehenden Feuerwehrleute den Brand gelöscht. Ein Helikopter der Air Zermatt stand ebenfalls im Einsatz und unterstützte die Löscharbeiten.

Beim der Intervention wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt. Dieser wurde mittels Ambulanz ins Spital von Visp transportiert.

Durch den Brand wurde das Haus total zerstört. Die Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen und niemand wurde verletzt.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei, Feuerwehr Goms und Untergoms, Ambulanz, Helikopter Air Zermatt



 

Quelle: Kantonspolizei Wallis
Bildquelle: Kantonspolizei Wallis

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Biel VS: Mehrfamilienhaus in Vollbrand geraten – ein Feuerwehrmann verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.