Gossau SG: Fussgänger nach Kollision auf der Autobahn verstorben

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montag (10.07.2017), um 18 Uhr, ist auf der Autobahn A1, Fahrtrichtung Gossau – St.Gallen, ein 36-jähriger Slowake von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden.

Wie es zum Unfall kam ist noch nicht restlos geklärt. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Gemäss ersten Erkenntnissen soll der 36-Jährige beim Rastplatz Wildhus Süd aus einem hellen Fahrzeug ausgestiegen sein. Er soll danach zu Fuss auf die Autobahn gelangt sein. Dort wurde er von einem Auto erfasst und weggeschleudert. Der Mann verstarb noch auf der Unfallstelle. Für die Dauer der Unfallaufnahme mussten beide Fahrstreifen Richtung St.Gallen gesperrt werden. Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei St.Gallen auch Angehörige des Sicherheitsverbunds Region Gossau, Rettungssanitäter, ein Notarzt sowie Angehörige der psychologischen ersten Hilfe.

Die Kantonspolizei St.Gallen bittet den oder die Fahrer/in des hellen Fahrzeugs sowie Personen die Angaben zum hellen Fahrzeug oder zum Unfall machen können, sich beim Polizeistützpunkt Oberbüren, 058 229 81 00, zu melden.

 

Quelle: Kapo St.Gallen
Bildquelle: Kapo St.Gallen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Gossau SG: Fussgänger nach Kollision auf der Autobahn verstorben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.