Kanton Luzern: Heftiges Gewitter sorgt für überflutete Keller

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Das Gewitter vom Montagabend sorgte in einigen Gemeinden im nordwestlichen Kantonsgebiet und im Seetal für überflutete Keller.

Am Montagabend, 10. Juli 2017, zog ein heftiges Gewitter über den Kanton Luzern. Am stärksten betroffen waren das Luzerner Hinterland bis Dagmersellen und einzelne Gemeinden im Seetal. Ab 20:45 – 23:00 Uhr standen insgesamt 12 Feuerwehren mit 220 Eingeteilten im Einsatz.

Dabei mussten Gebäude vor einfliessendem Wasser geschützt, Keller und Garagen ausgepumpt werden. Gemäss Angaben der Luzerner Polizei gingen innerhalb einer Stunde 23 Schadensmeldungen ein. Vor grösseren Schäden wurde der Kanton Luzern verschont.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Artikelbild: Symbolbild © MonoLiza – shutterstock.com

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Luzern: Heftiges Gewitter sorgt für überflutete Keller

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.