Küssnacht (SZ): Zwei Auffahrunfälle innert weniger Minuten – vier Verletzte

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Vor der Ausfahrt Küssnacht (SZ) kam es innert weniger Minuten zu zwei Auffahrunfällen. Vier Personen wurden verletzt. Es kam zu Behinderungen im Feierabendverkehr.

Am Mittwochabend (12. Juli 2017), kurz vor 17.15 Uhr, kam es auf der Autobahn A4, Fahrtrichtung Altdorf/Gotthard, bei der Ausfahrt Küssnacht (SZ) zu einer Auffahrkollision zwischen vier Autos. Eine Frau wurde schwer verletzt, ein Mann leicht.

Der Rettungsdienst betreute sie und überführte sie ins Spital. An den vier Unfallautos entstand Sachschaden von insgesamt rund 120’000 Franken.

Nur wenige Minuten nach dem ersten Auffahrunfall ereignete sich ein zweiter. Hier waren drei Autos beteiligt. Zwei Männer wurden leicht verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst betreut und ins Spital gebracht. Zwei Autos erlitten beim Unfall Totalschaden. Der Sachschaden an den drei Autos und an der Leichteinrichtung beläuft sich auf rund 60’000 Franken.

Für die Bergung der Patienten und die Unfallaufnahme mussten im Bereich der Unfallstelle zwei Fahrstreifen vorübergehend gesperrt werden. Wegen der Unfälle kam es im Feierabend-verkehr zu Verkehrsbehinderungen.

Im Einsatz standen die Rettungsdienste Küssnacht, Schwyz und Zug mit drei Rettungswagen, ein Abschleppunternehmen, die Zentras sowie die Zuger Polizei.



 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Küssnacht (SZ): Zwei Auffahrunfälle innert weniger Minuten – vier Verletzte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.