Stadt Zürich: 19-jähriger Häftling tot in seiner Zelle aufgefunden

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein 19-jähriger Mann ist am Mittwochmorgen (12.7.2017) tot in seiner Zelle im Zürcher Polizeigefängnis aufgefunden worden.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft bestehen keine Hinweise auf einen Suizid oder ein Drittverschulden.

Anlässlich der Frühstücksabgabe fand ein Mitarbeiter den Mann leblos auf seinem Bett liegend in der Zelle vor. Der ausgerückte Arzt konnte nur noch den Tod des Häftlings feststellen.

Der 19-jährige Italiener war wegen Verstosses gegen das Strassenverkehrs- und das Betäubungsmittelgesetz festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zürich hat – wie in solchen Fällen üblich – eine Untersuchung eingeleitet.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Zürich

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. Oft lassen sich alle Probleme so einfach lösen. Da trifft die Polizei keine schuld.
    Wie heisst es doch so treffend: Wer sich in Gefahr begibt, kann dabei umkommen!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich: 19-jähriger Häftling tot in seiner Zelle aufgefunden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.