Bern: Oberstleutnant im Generalstab Patrick Huber freigesprochen

13.07.2017 |  Von  |  Polizeinews, Schweiz
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Gestützt auf Artikel 50b Absatz 2 des Militärstrafgesetzes hat das Militärgericht 2 in seinem Urteil vom 3. Februar 2017 angeordnet, dass Ziffer 1 und 2 des Urteils zu publizieren seien, sobald das Urteil bezüglich dieser Ziffern in Rechtskraft erwachsen ist.

Ziffer 1 und 2 des Urteils lauten wie folgt:

  1. Oberstleutnant im Generalstab Patrick Huber wird von allen Anklagepunkten befreit.
  2. Er wird freigesprochen.

Dieses Urteil ist rechtskräftig.

Oberstleutnant im Generalstab Patrick Huber wurde vom Auditor des Militärgerichts 2 mit Anklageschrift vom 12. Februar 2016 wegen Missbrauch und Verschleuderung von Material (Art. 73 Ziff. 1 MStG) und wegen Nichtbefolgung von Dienstvorschriften (Art. 72 MStG) angeklagt.

 

Quelle: Militärjustiz
Artikelbild: Symbolbild © Billion Photos – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bern: Oberstleutnant im Generalstab Patrick Huber freigesprochen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.