Ipsach BE: Katamaran auf dem Bielersee gekentert – Mann schwer verletzt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am frühen Mittwochabend ist auf dem Bielersee bei Ipsach ein Katamaran gekentert. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt. Er musste mit der Rega ins Spital geflogen werden. Der Unfallhergang wird untersucht.

Der Unfall auf dem Bielersee wurde der Kantonspolizei Bern am Mittwoch, 12. Juli 2017, kurz nach 17.20 Uhr, gemeldet. Ersten Erkenntnissen zufolge war ein Katamaran mit zwei Männern auf Höhe des Hafens Ipsach, zirka 200 Meter vom Ufer entfernt, gekentert.

Dabei geriet einer der Männer unter den Katamaran und wurde in der Folge schwer verletzt. Der Katamaran konnte vom Mitsegler wieder aufgestellt und der Verunfallte aus dem Wasser geholt werden. Gemeinsam mit Drittpersonen wurde der 51-jährige Mann daraufhin noch auf dem See reanimiert.

Mit Hilfe der umgehend ausgerückten Einsatzkräfte der Seepolizei der Kantonspolizei Bern konnten der Katamaran sowie sämtliche Personen ans Ufer gezogen werden. Nach der Erstversorgung durch ein Ambulanzteam wurde der schwer verletzte Mann durch die Rega ins Spital geflogen. Der Mitsegler blieb beim Unfall unverletzt.

Der Unfallhergang wird durch die Kantonspolizei Bern untersucht.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Ipsach BE: Katamaran auf dem Bielersee gekentert – Mann schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.