Aesch BL: Brand in MFH mit grossem Schaden – zwei Katzen gerettet

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntag, 30. Juli 2017, gegen 18.15 Uhr, kam es „Im Gwidem“ in Aesch BL zu einem Brandfall im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Es entstand grosser Sachschaden.

Verletzt wurde niemand.

Die entsprechende Meldung ging um 18.13 Uhr auf der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft ein. Beim Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei Basel-Landschaft, drang bereits starker Rauch aus dem Erdgeschoss des dreistöckigen Mehrfamilienhauses.

Der Brand brach auf dem Sitzplatz der Wohnung aus und konnte durch die Feuerwehr rasch gelöscht werden. Es entstand grosser Sachschaden, unter anderem an der Hausfassade. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr konnte aber zwei Katzen aus der Wohnung retten. Die Tiere wurden von der Polizei zum Tierarzt gebracht und entsprechend versorgt.

Die Brandursache steht noch nicht abschliessend fest und ist Gegenstand von laufenden Ermittlungen. Der Brandausbruch dürfte aber beim Gasgrill gewesen sein, welcher auf dem Sitzplatz der Wohnung stand. Weitere Abklärungen sind im Gange.



 

Quelle: Polizei Basel-Landschaft
Bildquelle: Polizei Basel-Landschaft

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Aesch BL: Brand in MFH mit grossem Schaden – zwei Katzen gerettet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.