Kanton Luzern: Albaner beging 27 Einbruchdiebstähle – Mittäter ausgeschafft

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Kanton Luzern: Albaner beging 27 Einbruchdiebstähle – Mittäter ausgeschafft
Jetzt bewerten!

Am 8. März nahm die Polizei zwei mutmassliche Einbrecher auf der Flucht fest. In der Zwischenzeit konnten 27 Einbruchdiebstähle mehrheitlich geklärt werden. Einer der Täter wurde in sein Heimatland zurückgeführt.

Der Zweite befindet sich nach wie vor in Untersuchungshaft.

Am Mittwoch, 8. März 2017, kurz nach Mitternacht, konnte die Luzerner Polizei zwei mutmassliche Einbrecher auf der Flucht anhalten und festnehmen.

Ermittlungen ergaben, dass dem festgenommenen 23-jährigen Albaner ein versuchter Einbruchdiebstahl angelastet werden kann. Weiter wird er wegen Hehlerei und einer Widerhandlung gegen das Ausländergesetz zur Anzeige gebracht erzeigt. Er wurde Anfang Mai 2017 in sein Heimatland zurückgeführt.

Der 31-jährige Albaner ist geständig, insgesamt 27 Einbruchdiebstähle oder Einbruchsversuche verübt zu haben. Diese Taten beging er hauptsächlich in den Kantonen Luzern und Zürich. Er befindet sich weiterhin in Untersuchungshaft.

Der gesamte Deliktsbetrag beläuft sich auf rund 90’000 Franken. Der Sachschaden dürfte rund 50’000 Franken betragen.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Luzern: Albaner beging 27 Einbruchdiebstähle – Mittäter ausgeschafft

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.