Stadt St.Gallen: Pitbull geht auf Beagle los – drei Personen und Beagle verletzt

03.08.2017 |  Von  |  Polizeinews, Schweiz, St. Gallen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Stadt St.Gallen: Pitbull geht auf Beagle los – drei Personen und Beagle verletzt
3.5 (70%)
6 Bewertung(en)

Am Mittwochnachmittag (02.08.2017) gerieten an der Lindentalstrasse zwei Hunde aneinander. Personen versuchten die Tiere zu trennen, worauf sie gebissen wurden. Drei Personen und ein Hund erlitten beim Vorfall Verletzungen.

Eine Frau und ein Mann hielten sich am Mittwoch mit einem Pitbull an der Lindentalstrasse auf. Als ein Mann mit einem Hund der Rasse „Beagle“ kurz nach 15 Uhr vorbeilief, bellte dieser den Pitbull an. Daraufhin ging der Pitbull auf den kleineren Hund los und verbiss sich im Halsbereich. Die drei Personen versuchten die Hunde zu trennen, worauf sie ebenfalls gebissen wurden.

Die Frau mit dem Pitbull sowie der Mann mit dem Beagle erlitten teils tiefe Bissverletzungen an der Hand. Die Rettungssanität brachte die zwei Personen ins Spital. Der zweite Mann erlitt Kratzspuren und Schürfungen. Er wurde vor Ort ambulant behandelt. Der Beagle wies Verletzungen im Halsbereich auf und musste in eine Tierarztpraxis gebracht werden.

Beide Hunde hatten bis anhin keine Vorfälle. Die Stadtpolizei St.Gallen klärt nun die genauen Hintergründe ab und prüft Massnahmen.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © Adya – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

2 Kommentare


  1. wahrscheinlich ging der beagle au den pitti los und hat nicht nur gebellt. Aber schuld sind natürlich mal wieder die pittis…

  2. Habt Ihr echt nichts anderes zu tun als immer gegen Hunderassen zu hetzen? Solche dinge muss man nicht immer an die grosse Glocke hängen!!! Danach ist es wieder die Rasse die an allem schuld ist. Man würde lieber einmal darauf achten das sich nicht jeder züchter nennen darf. Wenn jeder so leicht an so einen Hund kommt kann das ja nur doof raus kommen. Diese Vermehrer müssen endlich gestoppt werden und die Züchter solcher Rassen sollten auch besser darauf achten, strafregisterauszug das alter sollte such beachtet werden.

Ihr Kommentar zu:

Stadt St.Gallen: Pitbull geht auf Beagle los – drei Personen und Beagle verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.