Plagiate und Sabotage? Polizei.news nimmt Stellung zu Vorwürfen

12.08.2017 |  Von  |  Allgemein, News
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ist polizei.news nur eine billige Kopie? Hat die Redaktion des belmedia Verlags die Konkurrenz auf Facebook sabotiert?

Diese Vorwürfe wurden jüngst von den Betreibern von polizeiticker.ch erhoben. Zeit, ihnen nachzugehen!

In ihrem Facebook-Livestream erheben Toni & Oli, die Köpfe hinter polizeiticker.ch, schwerwiegende Vorwürfe gegen den belmedia Verlag. Die von belmedia betriebene Seite polizei.news sei ein Abklatsch von polizeiticker.ch, man „kopiere alles“ vom Konzept bis zu den verschiedenen Facebook-Gruppen im Zusammenhang mit Polizeinachrichten. Zudem äussern die beiden, man „müsse sich nicht wundern“, wenn hinter ihrem jüngsten Reichweite-Einbruch auf Facebook ebenfalls die Konkurrenz, sprich polizei.news, stünde.

belmedia hat polizeiticker niemals sabotiert

Fakt ist, dass polizeiticker.ch offenbar in den letzten Wochen einen massiven Einbruch in Sachen Reichweite auf Facebook erlitten hat, wie Toni & Oli in mehreren polizeiticker-Livestreams beklagen. Der belmedia Verlag hat damit nicht im Geringsten etwas zu tun. Weder wurde polizeiticker.ch von Mitarbeitern des belmedia Verlags bei Facebook als Spamseite gemeldet, noch hat belmedia irgendjemanden für solch eine unfaire Sabotage-Aktion in Auftrag gegeben. Es fand auch sonst keinerlei Aktion seitens des belmedia Verlags statt, um polizeiticker.ch in irgendeiner Weise zu schaden. Die Vorwürfe diesbezüglich sind somit völlig aus der Luft gegriffen.

belmedia bat um Erlaubnis für Markteintritt

Des Weiteren sind Toni & Oli der Ansicht, polizei.news kopiere „alles“ von ihrer Webseite. Dabei enthalten sie ihrer Community eine ganz wichtige Tatsache vor: nämlich dass seitens Toni die schriftliche Zustimmung vorliegt, dass belmedia ebenfalls in den Polizeinachrichten-Markt einsteigen „darf“. Belmedia-Geschäftsführer Philipp Ochsner bat explizit um diese „Genehmigung“, um das kollegiale Verhältnis zu Toni zu wahren. Ein nicht zwingend nötiger Schritt, der aber davon zeugt, dass man sich bei belmedia an den unternehmerischen Ehrenkodex hält.

Polizei.news = Plagiat?

Ist polizei.news nun ein Plagiat, eine billige Kopie des „Originals“? Es stimmt, polizei.news hat sich einiges von polizeiticker.ch abgeguckt – das Konzept, die Art der Postings, die Regional- und Themengruppen auf Facebook. Doch worin genau soll hier der Frevel liegen? Dass man sich gut funktionierende Strategien von der Konkurrenz abguckt, ist nun wahrlich weder eine Neuerung in der Businesswelt noch rechtlich oder moralisch verwerflich. Problematisch wird es erst dann, wenn einzigartige Inhalte wie Texte zu hundert Prozent ohne Quellenangabe übernommen werden. Dies hat belmedia jedoch nie getan! belmedia nutzt als Haupt-Quellen – genau wie polizeiticker.ch – die offiziellen Polizeimeldungen der Schweiz!

Insbesondere in Anbetracht der vorliegenden schriftlichen Erlaubnis zum Markteintritt kann man es nur als unsachlich und unfair bezeichnen, dass Toni & Oli mit solcher Vehemenz über polizei.news herziehen. Auf Facebook sind bereits reihenweise schlechte Bewertungen und negative Kommentare zu polizei.news hinterlassen worden, die offenbar allesamt auf die Toni & Olis Polemik zurückgehen. Somit schaden derzeit die Betreiber von polizeiticker.ch der Seite polizei.news, und nicht umgekehrt.

Anscheinend ist der Frust über die Abstrafung seitens Facebook die treibende Kraft hinter solchen Äusserungen. Bei allem unternehmerischen Mitgefühl: Der belmedia Verlag distanziert sich von dieser Art, mit Konkurrenten umzugehen und wünscht, dass wieder ein fairer Umgangston Einzug hält.

 

Artikelbild: Agentur belmedia GmbH



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Plagiate und Sabotage? Polizei.news nimmt Stellung zu Vorwürfen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.