Winterthur-Seen ZH: Brand in Keller – verletzt wurde niemand

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Beim Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses in Winterthur-Seen ist am Samstagnachmittag (12.8.2017) ein Schaden von mehreren zehntausend Franken entstanden; verletzt wurde niemand.

Um zirka 16.15 Uhr stellte ein Anwohner fest, dass Rauch aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Wingertlistrasse emporstieg.

Die Berufsfeuerwehr rückte mit 18 Einsatzkräften aus und löschte das Feuer, das in einem Lattenverschlag ausgebrochen war. In den vier Kellerabteilen entstand ein Schaden in der Höhe von mehreren zehntausend Franken. Verletzt wurde niemand; die Bewohner mussten ihre Wohnungen jedoch vorübergehend verlassen.

Aufgrund der Abklärungen durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich steht eine technische Ursache im Vordergrund.

 

Quelle: Kapo Zürich
Bildquelle: Kapo Zürich



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Winterthur-Seen ZH: Brand in Keller – verletzt wurde niemand

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.