A1 / Gossau SG: 24-Jähriger Fahrschüler fährt in Wildschutzzaun – Totalschaden

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
A1 / Gossau SG: 24-Jähriger Fahrschüler fährt in Wildschutzzaun – Totalschaden
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Am Dienstag (15.08.2017), um 14:40 Uhr, ist ein 24-Jähriger auf der Autobahn A1, Fahrtrichtung Zürich – St.Gallen, mit seinem Auto ins Schleudern geraten und mit einem Wildschutzzaun kollidiert.

Der Beifahrer zog sich leichte Schürfungen zu.

Der 24-Jährige befand sich mit seiner Begleitperson auf einer Lernfahrt, als er beabsichtigte, einen Lastwagen zu überholen. Beim Spurwechsel wurde er auf ein herannahendes Auto aufmerksam, erschrak, lenkte abrupt nach rechts und bremste

Das Auto geriet ins Schleudern, überquerte den Fahr- und den Pannenstreifen, geriet ins Wiesland und kollidierte dort mit dem Wildschutzzaun. Durch die Wucht der Kollision drehte sich das Auto um 180 Grad und blieb dann stehen.

Am Auto entstand ein Totalschaden in der Höhe von rund 6’000 Franken. Der Schaden am Wildschutzzaun wurde mit rund 1‘500 Franken beziffert.

Für die Unfallaufnahme musste der Fahrstreifen vorübergehend gesperrt werden, was zu Stau führte.

Mehr Infos

Der durch diesen Unfall entstandene Stau hat einen weiteren Unfall nach sich gezogen. Hier finden Sie die Meldung dazu.

 

Quelle: Kapo St.Gallen
Bildquelle: Kapo St.Gallen



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

A1 / Gossau SG: 24-Jähriger Fahrschüler fährt in Wildschutzzaun – Totalschaden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.