Biel BE: Kollision zwischen einem Zug der Aare Seeland und Auto

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Biel BE: Kollision zwischen einem Zug der Aare Seeland und Auto
Jetzt bewerten!

Am Freitagnachmittag ist es in Biel zu einer Kollision zwischen einem Zug der Aare Seeland mobil und einem Auto gekommen. Verletzt wurde niemand.

Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Am Freitag, 18. August 2017 gegen 1645 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern ein Unfall zwischen einem Zug der Aare Seeland mobil und einem Auto gemeldet, welcher sich auf der Murtenstrasse in Biel ereignet hatte. Bisherigen Erkenntnissen zufolge war ein Auto im Begriff, vom Areal des alten Schlachthauses nahe der Einmündung Salzhausstrasse/Murtenstrasse in die Murtenstrasse einbiegen, als sich zeitgleich von Nidau her ein Zug näherte. In der Folge wurde das Auto vom Zug erfasst.

Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden am Auto sowie am Zug beträgt nach ersten Schätzungen mehrere zehntausend Franken.

Als Folge des Unfalls kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die Bahnstrecke der Aare Seeland mobil war vorübergehend auf dem Abschnitt Biel-Nidau unterbrochen; die Murtenstrasse nur einseitig befahrbar.

 

Quelle: Kapo Bern
Artikelbild: Symbolbild © sevenMaps7 – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Biel BE: Kollision zwischen einem Zug der Aare Seeland und Auto

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.