Beckenried NW: Tragischer Badeunfall (59†) mit tödlichem Ausgang

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Heute Samstag, 26.08.2017, zirka 18:35 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der Kantonspolizei Nidwalden einen Notruf, wonach eine Person bei der Schiffstation in Beckenried im See schwimmen war und nicht mehr aufgetaucht sei.

Der 59-jährige Mann aus dem Kanton Zürich war mit einer kleinen Gruppe zusammen in Nidwalden unterwegs.

In Beckenried bei der Schiffstation wollte sich der Mann im See kurz erfrischen. Als er vom Schwimmen nicht zurückkehrte, wurde die Polizei alarmiert.

Bei der anschliessenden Suchaktion beteiligte sich die Kantonspolizei Nidwalden mit einem Boot und fünf Polizeitaucher der Luzerner Polizei sowie der Kantonspolizei Schwyz, die Feuer- wehr Beckenried mit ihrem Boot und Beleuchtungsmaterial, ein Rettungsteam des Kantonsspi- tal Nidwalden sowie das Care Team Nidwalden zur Betreuung der Reisegruppe.

Der Schwimmer wurde kurz vor 22:00 Uhr durch Polizeitaucher geortet und anschliessend geborgen. Die Staatsanwaltschaft Nidwalden untersucht nun zusammen mit Kantonspolizei Nidwalden den Badeunfall.

 

Quelle: Kapo Nidwalden
Artikelbild: Symbolbild © Boris Stroujko – shutterstock.com

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Beckenried NW: Tragischer Badeunfall (59†) mit tödlichem Ausgang

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.