28. Polizei-Mehrkampfmeisterschaften: Titel gehen nach Winterthur und Bern

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
28. Polizei-Mehrkampfmeisterschaften: Titel gehen nach Winterthur und Bern
4.5 (90%)
2 Bewertung(en)

Am Donnerstag und Freitag, 24. und 25. August 2017 fanden in Zürich die 28. Polizei-Mehrkampfmeisterschaften statt. 80 Athletinnen und Athleten aus 13 verschiedenen Polizeikorps traten zu den traditionsreichen Wettkämpfen an, welche die Stadtpolizei Zürich bereits zum dritten Mal nach 1989 und 2005 austragen durfte.

Die beste Athletin und den besten Athleten stellten die Stadtpolizei Winterthur (Damen) und die Kantonspolizei Bern (Herren).

Höhepunkt nach zwei intensiven und spannenden Wettkampftagen bei besten Bedingungen war die Siegerehrung im städtischen Muraltengut. Bis der und die neue Schweizermeisterin feststanden, massen sich die Athletinnen und Athleten im Schiessen, Schwimmen, Kugelstossen, Weitsprung und Geländelauf. Der Lohn für ihre Mühen wurde den siegreichen Sportlerinnen und Sportlern durch den Kommandanten der Stadtpolizei Zürich und OK-Präsidenten Oberst Daniel Blumer, den Sicherheitsvorsteher der Stadt Zürich, Dr. Richard Wolff, den Präsidenten der Schweizerischen Polizeisportkommission (SPSK) und Kommandanten der Kantonspolizei Schwyz, Oberstleutnant Damian Meier, und den Sportoffizier der Stadtpolizei Zürich, Hauptmann Jörg Balzer, übergeben. Sie zeichneten die neue Schweizermeisterin und den neuen Schweizermeister im Polizei-Mehrkampf und die Gewinnerinnen und Gewinner der weiteren Wettkampfkategorien aus. Den Titel als beste Polizei-Mehrkämpferin des Landes darf wie schon vor zwei Jahren eine Winterthurer Polizistin tragen, die ihren Erfolg von 2015 bestätigen konnte: Linda Mettler von der Stadtpolizei Winterthur. Bei den Herren gab es nach zwölf Jahren und sechs Titeln von Roger Steiger, Kantonspolizei Zürich, eine Wachtablösung: Thomas Bigler von der Kantonspolizei Bern liess alle weiteren Fünf-Kämpfer hinter sich und sicherte sich seinen ersten Schweizermeistertitel. Das beste Korps bei den Damen stellt die Kantonspolizei Solothurn, bei den Herren kommen die besten Fünfkämpfer aus den Reihen der Kantonspolizei Bern.

Auch das Gastgeberkorps konnte sich mehrere Medaillen in verschiedenen Kategorien sichern. Die Stadtpolizei Zürich holte sich im Polizei-Dreikampf (Schiessen, Schwimmen, Geländelauf) den 1. und 2. Platz bei den Senioren II (Ab Jahrgang 1971) sowie den 2. Platz bei den Senioren I (bis Jahrgang 1972). In der Mannschaftswertung der Herren (Aktive Polizei-Fünfkampf) errang die Stadtpolizei Zürich die Bronzemedaille in der Stärkeklasse 1 (Korpsgrösse ab 800 Mitarbeitende).

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Denis Linine – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

28. Polizei-Mehrkampfmeisterschaften: Titel gehen nach Winterthur und Bern

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.